Übersicht - Flugnavigation

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Technik des GPS
Als Privatpilot an einer sicheren navigatorischen Führung meines Flugzeuges interessiert habe ich 1995 eines der ersten deutschsprachigen Bücher veröffentlicht, das über die Technik und Anwendung der damals eingeführten Satellitennavigation berichtet.

Mitte 2005 habe ich mich dann entschlossen, den Inhalt dieses Buches, dessen Grundlagen immer noch gültig sind, im Internet zu veröffentlichen, um sie damit jedermann kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Alle Texte und Bilder unterliegen dennoch weiterhin meinem Copyright. Für den persönlichen und nichtgewerblichen Gebrauch können Sie jedoch alle Informationen und Bilder frei verwenden. Alle meine Luftaufnahmen können Sie ebenso für private Zwecke weiter verwenden, wenn Sie als Quellenangabe meinen Namen als Fotograf angeben. In diesem Zusammenhang entstanden auch einige Luftaufnahmen von den Neuen Bundesländern aus der Zeit der Wiedervereinigung. 

Inhalt:
Global-Positioning-System, das elektronisches Orientierungssystem der Zukunft. GPS sagt Ihnen genau, wo Sie sich befinden, jederzeit und bei jedem Wetter. Ideal für Wanderer, Autofahrer, Skipper und Flieger. Navigation und Sicherheit durch Technik vom Feinsten!

Sie benötigen dazu lediglich ein GPS-Empfangsgerät und den freien Blick zum Himmel. Diese Empfangsgeräte gibt es bereits für wenige hundert Euro zu kaufen. Je nach bevorzugter und gewünschter Anwendung in den unterschiedlichsten Variationen, was die Auswertung und Anzeige der Informationen betrifft. Viele Kraftfahrzeuge sind bereits mit solch einem Gerät ausgerüstet. Der Einzug dieser Navigationstechnik in den PDA mit Softwarelösungen, von z. B. Navigon und Tomtom, brachte schließlich den endgültigen Durchbruch.

GPS wurde vom Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten (DOD) entwickelt. Zur Bestimmung der eigenen Position werden die Signale von bis zu 24 Satelliten, die in einer Höhe von ca. 20.000km die Erde umkreisen, ausgewertet.

Mit den Texten und Bildern auf diesen Seiten möchte ich versuchen diese Technik ein wenig transparent zu machen. Nach dem Vorwort finden Sie im Kapitel 1 (Einleitung) eine Erklärung des Begriffes Navigation und eine Beschreibung der bisherigen Navigationsmethoden. Kapitel 2 beschäftigt sich mit den Grundbegriffen der Navigation und Kapitel 3 mit den gebräuchlichsten Koordinatensystemen und den Navigationskarten. Anschließend werden in Kapitel 4 die prinzipiellen Funktionsweisen elektrischer und mechanischer Messgeräte besprochen, die für das Ermitteln von navigatorischen Messgrößen benützt werden.

In Kapitel 5 erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile der bis heute üblichen Radionavigation, deren grundsätzliches Wissen als Voraussetzung der Satellitennavigation, die dann im Kapitel 6 ausführlich beschrieben wird, das weitere Verständnis erleichtert. Darauf folgt Kapitel 7 mit praktischen zivilen Anwendungen, für welche Einsatzgebiete sich das GPS eignet. Kapitel 8 streift dabei den militärischen Aspekt.

Der Bedienung eines weit verbreiteten GPS-Empfangsgerätes ist das Kapitel 9 gewidmet. Hier wird Ihnen an einem Beispiel gezeigt, was ein solches Gerät, in diesem Fall das Garmin 55 zu leisten vermag, wie man damit punktgenau das gewählte Ziel erreicht und wie die angezeigten Daten zu interpretieren sind. Das Kapitel 10 ist ausschließlich der Technik der Navigationsempfänger gewidmet. Hier werden auch die technischen Unterschiede einiger verschiedener Fabrikate aufgezeigt.

Wie genau man mit der GPS-Technik navigieren kann, zeigt Ihnen Kapitel 11 mit aufgezeichneten und ausgewerteten Messungen.  Und bevor Sie zu den Anhängen gelangen, in denen die für diese Messungen benützten Programme abgedruckt sind, die jeder auf seinem PC nachvollziehen kann, GPS-Begriffe erklärt und Kontaktadressen zu finden sind, lesen Sie noch das Kapitel 12. Hier beschreibe ich zwei Flüge mit einem Motorsegler über die neuen Bundesländer bis zur polnischen Grenze, einmal mit und einmal ohne GPS. Abgesehen vom informatorischen Inhalt bezüglich der Navigation sehen Sie auf einigen Luftaufnahmen die Landschaft der ehemaligen DDR noch so, wie sie sich vor der Wende gezeigt hat.


 
Besucherzaehler
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü